Alle Fragen und Antworten

515 Fragen zu deiner Eingabe "" gefunden - zeige 25 bis 36.



13.June 2013 10:01  

Justine: Hey Ich wollte dich mal fragen ob ich mit dem Durchschnitt 2.9 dieses Jahr eine Chance hätte und ob die FHS auch ein Au Pair Jahr anrechnen? Vorallendingen in Düsseldorf? Danke schonmal und LG



Marina: Wie der Andrang in Düsseldorf dieses Jahr ist, weiss ich nihct, ich bin mittlerweile fertig und bekomme das nicht mehr "hautnah" mit. Auf jeden Fall solltest du dich bewerben, damit du notfalls Wartesemester ansammelst und dein NC sinkt. Das hättest du am besten schon vor dem Au Pair Jahr gemacht. Das Jahr an sich wird nicht angerechnet. VG




20.September 2013 08:24  

Sofia: Hey :) Ich werd mich nächstes Jahr bewerben und wollte fragen, welchen Durchschnitt du gehabt hast und ob du eine Wartezeit hattest. Danke schonmal :)



Marina: Sry, dazu kann ich Dir nicht wirklich etwas sagen, weil ich freiwillig 8 Jahre auf meinen Studienplatz gewartet habe. D.h. ich habe mich direkt nach der Schule eine Bewerbung an die ZVS geschickt und mich dann erst zum gewünschten Studienbeginn 8 Jahre später wieder gemeldet. Dann hatte ich natürlich keine Wartezeit mehr ;)




31.October 2013 04:13  

Neshuan: Hai wenn man Marketing- Management studiert hat was kann man dann werden ?





02.January 2014 13:54  

Joshua: Hallo Kai, ich würde dir gerne ein paar Fragen bezüglich deines Studiums stellen. Vorweg: Ich mache dieses Jahr mein Abitur un möchte danach Infrmatik studieren. Allerdings weiß ich noch, in welche Richtugn ich gehen möchte, zur Auswahl stehen bei mir Medieninformatik, Fachinformatik oder Angewandte Informatik. Daher würde mich interessieren, was du in deinem Studium so durchnimmst. Vielleicht weißt du auch, was man nach dem Studium für Einstiegsmöglichkeiten in die Berufswelt hat? Würde mich über eine Antwort sehr freuen :).





04.February 2014 16:43  

joanna: Hi Sascha, Ich bin 19 Jahre alt und muss jetzt entscheiden ob ich nach Koblenz gehe für BWL oder nicht. Bin total unentschlossen. Kannst du einfach mal sagen wie dir die Schule gefällt? Und vllt auch Koblenz an sich? Ist es schon cool zum studieren oder findest du es eigentlich zu klein oder so? Wäre super wenn du dich meldest. LG Joanna





24.September 2012 09:13  

Julia: Hallo Anna, ich habe mich schon immer für die Naturwissenschaften interessiert. Vor allem für das Fach Methematik. Deswegen wollte ich mal fragen, wo bei dem Studiengang Biomathematik eigentlich genau der Schwerpunkt liegt und wie groß der Teil Statistik in Bereich der Mathematik ist? Und wie lange dauert das Studium? Liebe Grüße Julia :)



Anna: Hallo Julia, bei dem Studiengang Biomathematik liegt der Schwerpunkt bei Mathe. Die Aufteilung bei mir ist, dass ca. 60% meiner Kurse aus Mathematikvorlesungen besteht und der Rest aus Informatik- und Biologievorlesungen. Ich hatte jetzt im 2. Semester als Hinführung zur Statistik den Kurs Wahrscheinlichkeitstheorie und bekomme nun im 3. Semester Statistik 1 und dann im 4. Semester Statistik 2. Die Kurse bestehen jeweils aus zwei Blöcken an Vorlesungen und einem Block als Übung pro Woche. Das Bachelor- Studium dauert 6 Semester und danach hast du noch die Möglichkeit in 4 Semestern deinen Master zu machen. Hier bei dem Link (http://www.rheinahrcampus.de/Studieninhalte.1801.0.html ) kannst du dir auch nochmal genauer die Studieninhalte von meiner Hochschule für Biomathematik angucken. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen! Wenn du noch weitere Fragen hast kannst du mir gerne schreiben! Liebe Grüße Anna




07.August 2013 16:28  

niels: Hi Lutz, ich interessiere mich für den Master International Business bei euch an der FH Mainz. Kennst du zufällig wen aus dem Studiengang, den ich vielleicht ein paar Fragen stellen könnte? Ansonsten würd mich aber auch einfach ganz allgemein interessieren, wie du und deine Kommilitonen das Studium an der FH Mainz so findet. ---> Gute Betreuung/Unterstützung (zB auch was Auslandssemster oder Abschlussarbeiten in einem Unternehmen angeht)? Guter Unterricht/gute Lehrkräfte? Gute Ausstattung und Infrastruktur der FH/Bib? Ruf der FH? Nützliche Kontakte zu Unternehmen? Etc. Das würde mir sehr helfen, Danke! VG Niels



Lutz : Hey Niels, ich bin jetzt seit ca. 6 Monaten nicht mehr an der FH und kenne leider auch niemanden im International Business-Programm, kann dir aber trotzdem mal meine Eindrücke schildern: Die meisten Professoren an der FH sind sehr hilfsbereit, teilweise halte ich auch jetzt noch Kontakt mit manchen. Natürlich gibt es auch Professoren, die man vergessen kann, aber sowas lässt sich überall kaum vermeiden. Die Anerkennung von Auslandsleistungen ist idR kein Problem und auch Praxisarbeiten als Abschlussarbeit sind immer gerne gesehen. Besonders regionale Unternehmen (zB Boehringer oder Schott) bieten sich hierfür und auch für Werkstudentenjobs an. Die Bib ist sehr mäßig ausgestattet und ist eigentlich mehr ein Lehrbuchbestand. Für Literaturarbeit bietet sich aber die Unibib ganz in der Nähe an. Ansonsten ist das Gebäude sehr neuwertig, weil erst vor wenigen Jahren gebaut. Die FH liegt hinter dem Unicampus und deswegen etwas abseits der Stadt. Die Busverbindungen zur Stadt sind aber sehr gut und der Unicampus ist wie gesagt auch nicht weit weg. Bleibt noch die Frage nach der Lehre. Hier kommt es denke ich auf deine individuellen Schwerpunkte an. Traditionell ist die FH gut aufgestellt im Bereich Rechnungswesen, Controlling und Steuern. Managementfächer, Personal und Marketing sind auch recht gut. Das Angebot an quantitativen Fächern und Produktionsmanagement/Logistik ist dagegen sehr mickrig. Aber da du wahrscheinlich sowieso die Schwerpunkte im Ausland belegen musst, ist es vielleicht auch wichtig an welcher Uni im Ausland du dann bist. So, hoffe ich konnte dir soweit helfen. Falls du noch Fragen hast, schreib einfach nochmal. VG Lutz




09.January 2014 12:23  

Kristina: Hallo Jan, dein Studiengang klingt ganz interessant. Beschäftigt man sich bei dem Studium dann mit dem Designen in Photoshop etc.? Also so richtig praktisch? Und danach arbeitet man am ehesten in Design- und Werbeagenturen oder? Wäre cool wenn du mir ein bissch was erzählen könntest!





11.December 2013 22:25  

Michael: Hallo mein Studienwahltest hat ergeben, dass ich sehr für Soziale Arbeit geeignet sei! Soziale Arbeit finde ich an sich sehr spannend, aber weiß nicht genau was man nach dem Studium danach anfängt? Streetworker kommt mir immer als erstes in den Sinn! Warum hast du Soziale Arbeit gewählt? Warum nicht Soziologie? Und was denkst du machen die meisten nach dem Studium und was willst du machen? Und wieso bist du an die FH gegangen und nicht an eine Uni? Wäre cool falls du mir hier vielleicht kurz etwas über dein Studium erzählen könntest.



Nadine: Hallo Michael, Erst einmal findeich es gut, dass dich Soziale Arbeit interessiert und du dir gedanken machst. Ich versuch mal die Fragen einzeln zu beantworten. Also was kann man damit nach dem Studium anfangen? Nun das ist das tolle an Sozialer Arbeit, dass du praktisch einen Beruf erlernst, der in vielen Arbeitsbereichen gebraucht wird und der Stellenmarkt wächst auch immer weiter, so dass schon für die nächsten Jahre ein Fachkräftemangel entstehen könnte. Es gibt verschiedene Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit und das kann man nach verschiedenen Schwerpunkten sortieren um einen besseren Überblick zu verschaffen. In erster Linie arbeitest du immer mit Menschen, deinen Klienten und das können Kinder,Jugendliche,Erwachsene, alle Alterstufen sein. Sie kommen aus allen möglichen sozialen Schichten,es gibt Arbeit mit Menschen mit Behinderung, mit psychisch Kranken, mit Drogenabhängigen, ganz ganz viel. Meistens bist du angestellt in Einrichtungen, man kann aber auch mit einem Masterabschluss in den öffentlichen Dienst erhoben werden z.B. beim Jugendamt. Das ist z.B. ein Ort an dem du arbeiten kannst, dort ist die arbeitet eher administrativ und organisatorisch orientert. Klar man denkt immer direkt wenn man Soziale Arbeit hört an Thomas Sonnenburg aus der RTL Serie und die Streetwork die er macht, aber das ist nur ein Arbeitsfeld von vielen und auch eines der anspruchsvollsten. Es gibt z.B. auch klassische offene Jugendarbeit in Jugendcentren und Jugendtreffs. Diese werden oft von Einrichtungen die einen kirchlichen Träger haben angeboten und dort arbeiten auch immer Sozialarbeiter. Es gibt aber auch Beratungscentren z.B. für Familien, alleinstehende junge Mütter, also Mutterkindhäuser in denen Sozialarbeiter arbeiten. Dann gibt es noch Jugendwohnheime,Kinderwohnheime,Betreutes Wohnen für junge Erwachsene die grad aus der Haft entlassen wurden und wieder resozialisiert, also in die Gesellschaft mit eingegliedert werden sollen. Des weiteren kannst du in Mehrgenerationenhäusern, bei der AWO, kommunale Sozialdienste,Psychatrie etc. Wenn du dir da unsicher bist, mach einfach mal ein Praktikum in einem Arbeitsfeld was dich interessiert, denn Praktika lassen sich immer gut sehen. Dazu am besten zur Recherche das Internet nutzen. Warum hab ich das Studium gewählt? Nun da ich ein Studium beginnen wollte, dass nicht nur reine Theorie ist und einen Bezug zur Praxis eines Berufsbildes hat. Bei vielen Geisteswissenschaften fragt man sich ja immer, was kann ich damit später arbeiten, wenn ich nicht grade auf Lehramt studiere? Ich studiere deswegen auch an einer FH, weil der Studiengang in Münster nur an der FH angeboten wird und weil die FH generell praxisorientierter ist. Beim Bachelor Soziale Arbeit ist z.B. Vorraussetzung, dass du ein Praktikum über einen bestimmten Zeitraum, welches von einem Sozialarbeiter angeleitet wurde VOR dem Studium absolviert hast, damit du dich bewerben kannst und angenommen wirst. Außerdem ist ein Praxissemester vorgeschrieben im Studium. Du kannst also die erlernten Theorien und Methoden aus dem Studium auch anwenden und erproben. Warum nicht Soziologie? Soziologie ist interessanterweise eine Bezugswissenschaft der Sozialen Arbeit. Ich habe in meinem Studium auch eine Vorlesungsreihe in diesem Fach. Soziologie ist nicht gleich Soziale Arbeit. Was machen wohl die meisten nach dem Studium? Da die Berufsaussichten gut sind gehen viele auch direkt arbeiten. Manche gehen einige Jahre arbeiten und holen ihren Master später nach, andere machen direkt einen nach dem Bachelor. In welche Branche die meisten gehen kann ich dir leider nicht sagen, aber du wählst bei dem Studiengang an der FH Münster einen Vertiefungsbereich. Die meisten wählen dann den Vertiefungsbereich "Kinder-,Jugend- und Familienarbeit." Ob auch viele in diesem Bereich danach arbeiten ist schwer zu sagen. Der Vertiefungsbereich ist zwar eine spezialisierung, allerdings ist das Studium sehr generalistisch aufgebaut. Das heißt, dass du verschiedene Bezugswissenschaften und Arbeitsfelder im Studium kennenlernst damit du eine gute Fachkraft später wirst. Es ist dir möglich in allen Bereichen nach dem Studium zu arbeiten unabhängig von dem Vertiefungsbereich den du im Studium gewählt hast. Ich weiß noch nicht genau in welchen Bereich ich gehe, aber mich interessieren die Arbeitsfelder der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Kultur- und Bildungsarbeit, sowie Erlebnispädagogik und Umweltpädagogik. Ich kann dir die FH Münster sehr empfehlen als Hochschule, wir haben einen sehr großen Fachbereich, viele Studenten und der Studiengang ist gut strukturiert. Schau dir am besten mal die Internetseite an oder falls es dir Möglich ist kannst du auch einfach mal die FH besuchen, ich weiß ja nicht wo du wohnst, wir haben hier nämlich auch eine Studienberatung für Interessierte, dazu müsstest du auf der Internetseite auch Informationen finden. So jetzt hab ich viel erzählt und hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Wenn du noch fragen hast, kannst du mir die gerne stellen ;) Viele Grüße, Nadine




04.December 2013 12:50  

Miriam: Hallo, ich überlege gerade was ich im nächsten Jahr studieren kann. Eigentlich tendiere ich nun schon etwas zu Maschinenbau. Wie unterscheidet sich dein Fach von Maschinenbau? Und wie zufrieden bist du mit deinem Studium und Studienort? Würde mich freuen von dir zu hören! lg Miriam



Gerhard: Moin Miriam, Schwerpunkt bei Management und Technik sind anstelle von Maschinenbau die Informationstechnologie und Elektrotechnik. Das heißt, neben dem Wirtschaftsteil wird in Heide anstelle von Maschinenbau wert auf Schaltungen und Programmieren gelegt. Rein von den Jobaussichten ist es sicherlich interessanter, sich in diesem Bereich zu tummeln, da Maschinenbau traditionell sehr beliebt ist und es entsprechend viele Absolventen gibt. Das Studium in Heide ist super, aber man darf sich - vor allem zum Anfang des Studiums - nicht allzu sehr hängen lassen, sonst verliert man schnell den Anschluss. Es wird einem halt nicht alles hinterher getragen, aber das ist bei den wenigsten Studiengängen der Fall. Der Studienort ist großartig, wenn auch klein. Man kennt ziemlich schnell fast alle Studierenden zumindest vom sehen (ca. 1200 Studierende), und die Partys sind in der Regel auch sehr gut. Allerdings bin ich schon gute zwei Jahre weg von dort ... Also, wenn dich ein bisschen (!) Programmieren nicht abschreckt, und Themenfelder wie Windenergie und Projektmanagement für dich interessant sind, solltest du dich für Heide entscheiden. Du wirst es vermutlich nicht bereuen. Gruß Gerhard




13.September 2011 12:30  

Stephan: Kann ich das auch im dualen Studiengang studieren?



StuSer: Hallo Stephan! Wenn du mit dual berufsbegleitend meinst: nein, International Management an der Hochschule Augsburg ist ein Vollzeitstudium. Es gibt auch sonst im Moment keine berufsbegleitenden wirtschaftlichen Studiengänge an der Fakultät für Wirtschaft. Als erste Kontaktadresse empfehle ich www.hochschule-dual.de Ansonsten haben haben wir duale Abschlüsse, welche sich durch Kooperationen Hochschulen und Universitäten aus dem internationalen Umfeld ergeben.




Frage suchen

Text in Frage:


Nur Fragen zum Studiengang:*

Nur Fragen zur Hochschule:*

* Mehrfachauswahl möglich

Nur Fragen zum Abschluss: