Alle Fragen und Antworten

514 Fragen zu deiner Eingabe "" gefunden - zeige 1 bis 12.



13.January 2014 11:13  

Kristina: Hallo Matthias dein Studiengang Marketingkommunikation klingt ganz interessant. Was genau unterscheidet deinen Studiengang von einem generellen Marketing/BWL-Studium? Was genau machst du damit nach deinem Abschluss? Und die SRH Hochschule kostet Geld oder? Lohnt sich das? Also habt ihr bessere Ausstattung oder so? Wäre super wenn du mir ein bisschen was erzählen könntest!



Matthias: Hi Kristina.Ist es auch. In dem Studiengang wird mehr Wert auf planen und kontrollieren von Medien gelegt, ebenfalls ist die kreative Umsetzung höher als z.b in einem gewöhnlichen BWL-Studium. Allerdings kostet die SRH-Hochschule Geld, nicht wenig im Monat:( Lohnt sich aber,die Ausstattung ist super und nochmal besser als an anderen nicht privaten Hochschulen. Mit meinem Abschluss möchte ich gerne wenn alles klappt in die Werbung oder Promotion und Multimedia gehen. LG




26.February 2014 16:21  

clara : hallo! ich habe ein paar fragen bezüglich dein studium :) ich überlege zur mhmk zu wechseln. wie findest du das studium? ich habe gelesen das in den prüfungen oft nicht wirklich dass gefragt wird was im unterricht besprochen wurde, stimmt das? muss man viel vorwissen haben um regie zu studieren? ich bin ein grosser fan von film und habe schon immer fotografiert, jedoch haben ich nie wirklich filme gemacht.. ist das ein problem? und wie sind die aufnahmeprüfungen? was wird geprüft und wie hoc ist der anteil der angenommen? du musst alle fragen beantworten aber ein kleines feedback wäre super :D danke im voraus! clara





09.August 2012 16:22  

Kevin: Hallo Mark Ich habe bald mein Fachabitur in der Tasche und wollte mich mal erkundigen. Da ich auf jedenfall was mit Wirtschaft machen wollte, wollte ich mal fragen was denn der beste studiengang wäre, ich wollte nach dem Studium zur Bank aber wollte nichts Bank bezogenes studieren weil ich nicht eingeschränkt werden wollte. Liebe Grüße Kevin W.



Mark-Felix: Hi Kevin, Also im Bachelor/Master-System ist es ja meistens so, dass der Bachelor dir erstmal die Grundlagen vermittelt und du dann im Master deine Spezialisierung wählst. Trotzdem würde es wahrscheinlich an der ein oder anderen Uni auch en etwas spezifischeren Bachelor geben. Also z.B. ein Bachelor mit Accounting&Finance für deinen Fall. Sowas zu wählen wäre sinnvoll wenn du nur einen Bachelor machen willst und dann direkt arbeiten möchtest. Wenn du dir aber erstmal alles offen halten willst ist ein allgemeiner BWL-Bachelor sicher nicht verkehrt. Was du dir natürlich auch überlegen könntest wären Wirtschaftswissenschaften also BWL + VWL. Aber da solltest du dir aber vorher mal anschauen wie der Studiengang aufgebaut ist. Wenn du dann ind ie Bank willst kannst du später noch einen Master mit ner sinnvollen Spezialisierung wählen also z.B. Finance. Hoffe das hilft ein wenig. VG, Mark




09.November 2011 08:34  

Kevin: Hallo Phillip Ich habe bald mein Fachabitur in der Tasche und wollte mich mal erkundigen. Da ich auf jedenfall was mit Wirtschaft machen wollte, wollte ich mal fragen was denn der beste studiengang wäre,... ich wollte nach dem Studium zur Bank aber wollte nichts Bank bezogenes studieren weil ich nicht eingeschränkt werden wollte. Liebe Grüße Kevin W.





11.June 2013 19:16  

Ina : Hallo Marc, Dieses Jahr bin ich endlich mit meinem Abi fertig und ich überlege etwas Richtung Wirtschaft zu studieren. Ich glaube mir könnte vor allem BWL gefallen, aber ich bin mir noch super unsicher und ich hab keien Ahnung ob ich lieber ein klassisches Studium machen möchte oder lieber in Richtung duales Studium will. Ich weiss auch nicht wie das ist, wenn ich von einem Unternehmen nicht übernommen werde bei dem ich dual studiere. Habe ich da nicht eigentlich mit einem klassischen Studium bessere Chancen? Warum hattest du dich denn für ein duales Studium entschieden? Ich würde mich echt freuen wenn du mir da weiterhelfen könntest.



Marc: Hi Ina, kann deine Situation gut nachvollziehen - ähnlich ging's mir vor 3 Jahren auch. Meine Erfahrung ist, dass beim dualen Studium die Wahl des Partnerunternehmens gut überlegt sein muss. Ich hatte sehr viel Glück mit meinem DH-Studium bei IBM. Im Unternehmen sind über 600 DH-Studenten, die Firma hat über 30 Jahre Erfahrung und ist dementsprechend professionell im Umgang. Außerdem sind die Chancen in einem großen Konzern natürlich super. So konnte ich dreimal ins Ausland gehen und alle Praxiseinsätze waren spannend. Ich kann wenig über andere Unternehmen sagen, aber mein Gefühl ist, dass DH-Studenten in mittelständischen Unternehmen es oft schlechter getroffen haben. Was dir bewusst sein muss, ist das ein duales Studium sehr viel verschulter und teilweise oberflächlicher ist, als ein Uni-Studium. Du hast auch weniger Wahlmöglichkeiten was die Fächer angeht. Auch an der Uni kannst du Praktika in diversen Unternehmen machen und ins Ausland gehen - das hängt alles von deinem Engagement ab. Was auch eine Überlegung ist, ist die Finanzierung des Studiums. Beim DH-Studium reicht das mtl. Gehalt meistens locker für alle Ausgaben, bei der Uni musst du evtl. besser haushalten und mit Nebenjobs vorlieb nehmen. Ich glaube, es ist eher eine Typsache. Was die Zeit nach dem Studium angeht: bei einem großen Konzern sind die Übernahmechancen nach meiner Erfahrung sehr gut. Und selbst wenn du in dem Unternehmen nicht weiter arbeiten möchtest oder kannst, hast du sehr gute Chancen bei anderen Firmen mit deiner Arbeitserfahrung. Ich persönlich habe mich dazu entschieden, jetzt nach dem DH-Studium noch einen Master an einer Universität anzuhängen, gerade um einige Themen zu vertiefen. Das ist also alles möglich. Hoffe das hilft etwas. Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach ;-) Liebe Grüße Marc




23.July 2013 11:41  

Malte: Wie sieht es in diesem Studiengang (dual) mit dem Zeitaufwand aus? Ich hatte nämlich gehofft, dass durch die 3-Monatswechsel trotz des dualen Studiums noch genügend Freizeit bleibt.



Julian: Letztendlich hast du so viel frei, wie in Deinem Arbeitsvertrag mit dem Industrieunternehmen definiert - bei mir waren das 30 Tage im Jahr. Also in Summe eher weniger als die Semesterferien an Uni/FH... Wirkliche Semesterferien gibt es beim dualen Studium nicht.




19.November 2013 11:08  

Mathias: Hallo, ich würde mich freuen wenn sie mir/uns einen kleinen Einblick gewähren könnten was mich/uns in den Studienrichtungen Informationstechnik und angewandte Informatik,im Studentenalltag erwartet und in welchen Bereichen man danach Tätig sein kann. vielen Dank schon mal Mathias S.



StuV Karlsruhe: Hallo Mathias, ich bin Karolin Edigkaufer und studiere Informationstechnik im 5. Semester. Im großen und ganzen sind die Studiengänge gleich, sie unterscheiden sich lediglich darin, dass AI mehr Programmieren wärend IT etwas physikalischer Arbeiten (Fächer wie Elektrotechnik, Physik, Netzwerk, Robotik). Welches da für dich/euch besser geeignet ist, müsst ihr anhand des Studienbeschreibung selbst herausfinden. Weitere Infos dazu findet ihr auf dhbw-karlsruhe.de -> Studiengänge Technik -> Informatik. Der Alltag ist ziemlich identisch. Im dreimonatswechsel ist man im Betrieb bzw. an der DH. Während man im Betrieb ist, ist in fast allen Phasen ein Projektbericht zu schreiben von ca 30 Seiten. Ist auf jeden Fall schaffbar. Mein Betrieb kann mir immer Themen vorgeben, was ich in der Zeit bearbeiten kann und ich finde anschließend genug Infomaterial um meinen Text zu schreiben. Die Note wird derzeit durch den Betrieb gegeben, so dass man da eigentlich immer gut durchkommt. Während der Theoriephasen gibt es ganz ähnlich der Schule einen Stundenplan. Links zu den einzelnen Pläne kannst du dir auch auf der Webseite unter Informatik und dann FAQ angucken. Beachte dabei z.b. bei meinem Plan TINF11B3 sind nicht alles Pflichtfächer, sondern vieles auch Wahlfächer. Am Ende der dreimonatigen Theoriephase gibt es dann Klausuren. Die sind eigentlich auch alle machbar. Sicher, bei der ein oder anderen ist es schwerer, aber im großen und ganzen schafft man das. Fast alle DOzenten haben ein Skript mit dem man ganz gut lernen kann. Es gibt auch immer wieder pratische Aufgaben in der DH, meist während der Vorlesungen, während des 5/6. Semesters auch einmal als Studienarbeit. Mehr fällt mir gerade nicht ein, was ich dazu erzählen kann :-) Bei welcher Firma möchtest du das gerne machen, schon eine Idee? Ich kann dir auch sehr unseren Studieninfotag/Tag der offenen Tür am 23. November (also diesen Samstag) empfehlen. Da werden die einzelnen Studiengänge sich vorstellen und dir auch sämtliche Fragen beantworten können. Auch ich werde da sein, am Stand der Studierendenvertretung und da könnten wir auch nochmal in Ruhe drüber reden. Falls du noch weitere Fragen hast, einfach schreiben :-) Viele Grüße Karolin




08.January 2013 18:24  

Gracia: hallo:), kannst du mir mehr über dein studium berichten?ist es auch möglich mit dem abschluss in der psyachtrie zu arbeiten?kann man auch im ausland praktikas absolvieren?ist es auch möglich im ausland als sozialpädagogin zu arbeiten?



Bastian: Hey Gracia... erstmal ein dickes ja auf alle deine Fragen... Psychatrie Medizin und Psychologie nehmen zumindest in meiner Hochschule viel raum ein und als Sozial-Arbeiter hast du nich nur ein breites Feld in dem du lernst sonder letztendlich auch ein breites Feld in dem du tätig sein kannst das reicht weit über klisches wie Street Work hinaus... Du kannst so zu mindest an meiner Uni dein Praktikum auch im Ausland machen und ich denke das es auch mittel und wege gibt als Sozial Arbeiter im Ausland tätig zu sein immerhin machen wir ja einen Bachelor... und möglichkeiten auf irgend eine weise mit deinem Know How ins Ausland zugehen wirst du auch auf unortodoxen wegen finden wenn dir das so wichtig... ich hoffe ich konnte dir helfen Grüße Basti




12.December 2013 09:13  

Marlen: Hey ich habe folgendes problem, meine Fachhochschulreife habe ich mit einem nc von 2,5 gemacht. ich möchte unbedingt soziale arbeit studieren, aber aus den nc Tabellen der vorherigen Jahren sieht man das der nc viel zu schlecht ist, um angenommen zu werden! weißt du zufällig von stundenten die mit ähnlichen nc werten trotzdem angenommen wurden?



Tim: Also, wahrscheinlich ist die Antwort so und so zu spät und ggf. hast Du ja auch schon einen Studienplatz!? Ich selbst hatte einen NC von 3,0 und bis wahrscheinlich aufgrund meines ausgeprägten ehrenamtlichen Engagements genommen worden.




15.December 2013 14:04  

Grace: Hey also ich bin Grace und ich wollte mal Fragen wie der Studiengang dir so gefällt und ob du zufrieden bist mit der Hochschule. Ich möchte es ja auch gerne Studieren und wollte mal wissen mit welchem Durchschnitt du denn rein gekommen bist und wie deine Bewerbung so aussah. Meine Freundin musste an ihrer Hochschule auch noch einen Test machen war das bei euch auch der Fall ? Freu mich über deine Antwort lg Grace





15.February 2012 22:39  

Barbara: Hallo, ? ich bin Barbara und gerade dabei mich durch die Flut der Studieninformationen zu wühlen. Ich würde vielleicht gerne Soziale Arbeit studieren, aber irgendwie gibt es da so viele Informationen…. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir ein paar meiner Fragen beantworten könntest. Wie sieht es denn mit den Studieninhalten, Modulen aus? Was wird vorwiegend behandelt? Bist du mit deiner Hochschule zufrieden? Wie hast du dich für sie entschieden? Vielen Dank schon mal! Liebe Grüße, Barbara



Cata: Hallo Barbara, also von den Studieninhalten ist es so weit ich bisher mitbekommen habe sehr unterschiedlich. Bei uns ist es so aufgebaut, dass du im Grundstudium (1. und 2. Semester) eher so Grundlagen aus verschiedenen Disziplinen hast, also Psychologie, Recht, Ökonomie, Soziologie und Wissenschaftliche Theorien. Dann kommt das Praxissemester und danach kannst du sehr nach deinen eigenen Schwerpunkten wählen, welche Seminare aus den Modulen besuchen willst, was ich ganz gut finde, so kann man seine eigene Richtung finden. Hier hast du dann Module Gesprächsführung, verschiedene Handlungsfelder, Soziale Problemlagen, Forschungsmethoden, Lebensbewältigung, Sozialmanagement, Sozialethik..., wo du jeweils dann deine individuellen Schwerpunkte setzen kannst;) Wenn du da noch näher was wissen willst erzähl ich dir das gerne ist nur schwierig alles aufzuzählen:) Ja also im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass ich zufrieden bin, weil ich glaube dass man dort doch gut aufgehoben ist für das Studium der Sozialen Arbeit auch wenn manche Sachen nocht verbesserungswürdig sind. Ich hab mich damals für Freiburg entschieden, weil ich die Stadt schon kannte und weil die EH Freiburg auch im Hochschulranking unter den ersten Plätzen war, insofern würde ich auch da noch mal reinschauen. So also wenn du noch genauer was wissen willst, dann frag einfach noch mal:) Wünsch dir viel Erfolg sonst beim Bewerben:) Liebe Grüße Cata




Frage suchen

Text in Frage:


Nur Fragen zum Studiengang:*

Nur Fragen zur Hochschule:*

* Mehrfachauswahl möglich

Nur Fragen zum Abschluss: