Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Abschluss:

Bachelor of Arts

Hochschule:

Duale Hochschule Baden-Württemberg




Kontaktdaten

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mosbach
Deutschland





Folgende Studenten kannst du fragen ...



Fragen zu Betriebswirtschaftslehre (BWL) (Bachelor of Arts)

11.June 2013 19:16  

Ina : Hallo Marc, Dieses Jahr bin ich endlich mit meinem Abi fertig und ich überlege etwas Richtung Wirtschaft zu studieren. Ich glaube mir könnte vor allem BWL gefallen, aber ich bin mir noch super unsicher und ich hab keien Ahnung ob ich lieber ein klassisches Studium machen möchte oder lieber in Richtung duales Studium will. Ich weiss auch nicht wie das ist, wenn ich von einem Unternehmen nicht übernommen werde bei dem ich dual studiere. Habe ich da nicht eigentlich mit einem klassischen Studium bessere Chancen? Warum hattest du dich denn für ein duales Studium entschieden? Ich würde mich echt freuen wenn du mir da weiterhelfen könntest.



Marc: Hi Ina, kann deine Situation gut nachvollziehen - ähnlich ging's mir vor 3 Jahren auch. Meine Erfahrung ist, dass beim dualen Studium die Wahl des Partnerunternehmens gut überlegt sein muss. Ich hatte sehr viel Glück mit meinem DH-Studium bei IBM. Im Unternehmen sind über 600 DH-Studenten, die Firma hat über 30 Jahre Erfahrung und ist dementsprechend professionell im Umgang. Außerdem sind die Chancen in einem großen Konzern natürlich super. So konnte ich dreimal ins Ausland gehen und alle Praxiseinsätze waren spannend. Ich kann wenig über andere Unternehmen sagen, aber mein Gefühl ist, dass DH-Studenten in mittelständischen Unternehmen es oft schlechter getroffen haben. Was dir bewusst sein muss, ist das ein duales Studium sehr viel verschulter und teilweise oberflächlicher ist, als ein Uni-Studium. Du hast auch weniger Wahlmöglichkeiten was die Fächer angeht. Auch an der Uni kannst du Praktika in diversen Unternehmen machen und ins Ausland gehen - das hängt alles von deinem Engagement ab. Was auch eine Überlegung ist, ist die Finanzierung des Studiums. Beim DH-Studium reicht das mtl. Gehalt meistens locker für alle Ausgaben, bei der Uni musst du evtl. besser haushalten und mit Nebenjobs vorlieb nehmen. Ich glaube, es ist eher eine Typsache. Was die Zeit nach dem Studium angeht: bei einem großen Konzern sind die Übernahmechancen nach meiner Erfahrung sehr gut. Und selbst wenn du in dem Unternehmen nicht weiter arbeiten möchtest oder kannst, hast du sehr gute Chancen bei anderen Firmen mit deiner Arbeitserfahrung. Ich persönlich habe mich dazu entschieden, jetzt nach dem DH-Studium noch einen Master an einer Universität anzuhängen, gerade um einige Themen zu vertiefen. Das ist also alles möglich. Hoffe das hilft etwas. Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach ;-) Liebe Grüße Marc




09.August 2012 16:22  

Kevin: Hallo Mark Ich habe bald mein Fachabitur in der Tasche und wollte mich mal erkundigen. Da ich auf jedenfall was mit Wirtschaft machen wollte, wollte ich mal fragen was denn der beste studiengang wäre, ich wollte nach dem Studium zur Bank aber wollte nichts Bank bezogenes studieren weil ich nicht eingeschränkt werden wollte. Liebe Grüße Kevin W.



Mark-Felix: Hi Kevin, Also im Bachelor/Master-System ist es ja meistens so, dass der Bachelor dir erstmal die Grundlagen vermittelt und du dann im Master deine Spezialisierung wählst. Trotzdem würde es wahrscheinlich an der ein oder anderen Uni auch en etwas spezifischeren Bachelor geben. Also z.B. ein Bachelor mit Accounting&Finance für deinen Fall. Sowas zu wählen wäre sinnvoll wenn du nur einen Bachelor machen willst und dann direkt arbeiten möchtest. Wenn du dir aber erstmal alles offen halten willst ist ein allgemeiner BWL-Bachelor sicher nicht verkehrt. Was du dir natürlich auch überlegen könntest wären Wirtschaftswissenschaften also BWL + VWL. Aber da solltest du dir aber vorher mal anschauen wie der Studiengang aufgebaut ist. Wenn du dann ind ie Bank willst kannst du später noch einen Master mit ner sinnvollen Spezialisierung wählen also z.B. Finance. Hoffe das hilft ein wenig. VG, Mark